Ablauf: In drei überschaubaren Schritten ans Ziel

Kurze Wege, einfache Abwicklung, faire Preise: Wir begleiten Sie auf dem gesamten Weg von der Dateneingabe über den Versand bis zur Auszahlung – jeder einzelne Schritt ist für Sie zu jedem Zeitpunkt klar nachvollziehbar.

1. Sie stellen Ihren Warenkorb mit den entsprechenden Artikeln zusammen, hinterlegen Ihre persönlichen Kundendaten und geben ein verbindliches Verkaufsangebot ab.

Ihren Warenkorb stellen Sie zusammen, indem Sie ihr(e) Produkt(e) oben aus der entsprechenden Kategorie auswählen und nacheinander in den Warenkorb legen.

Unsere Preise sind bei Barren und Münzen verbindlich und beziehen sich auf umlauffähige Ware mit Erhaltungsgrad 1. Wahl oder 2. Wahl. Bei Altgold wird auf Basis Ihrer Angaben zunächst ein Schätzwert ermittelt. Jedes Angebot ist auf ein Gesamtgewicht von 5 kg und einen Wert (Ankaufspreis) von maximal EUR 250.000,00 beschränkt.

2. Sobald wir Ihr Verkaufsangebot per E-Mail bestätigt haben, ist der Kaufpreis  bzw. bei Altgold seine Kalkulationsgrundlage verbindlich. Daher muss die Ware umgehend an uns überstellt werden.


Hierfür bieten wir Ihnen 3 Versandarten an:

Eigenversand – Sie entscheiden selbst und übernehmen die Kosten:

Im Anschluss an Ihr Verkaufsangebot erhalten Sie von uns die Adresse, an die Sie Ihre Ware einsenden können. Bei der Auswahl des Versandunternehmens sind Sie völlig frei. Am besten informieren Sie sich direkt beim Versandunternehmen über alle Möglichkeiten einer angemessenen Versicherung. Bitte wählen Sie eine ausreichende Versicherungssumme, verpacken Sie die Ware sorgfältig und vermerken Ihre Auftragsnummer.

Paketversand – komfortabel, sicher und für Sie kostenlos:

Diese Versandart ist für Schmuck und Dentalgold geradezu ideal. Denn Sie erhalten von uns eine komplette Verpackung, die schon voradressiert ist. Bedenken Sie bitte, dass das Paket lediglich 16,0 x 13,5 x 7,5 cm groß ist. Einfach Ihre Ware einpacken und kostenlos an uns einschicken! Ihre Ware ist dabei automatisch bis zu einem Wert von 2.500 Euro versichert.

Abholung per Wertkurier – für größere Werte sowie für Münzen und Barren:

Sendungen mit einem Wert von maximal 250.000 Euro und einem Gewicht von maximal 5 kg lassen wir direkt bei Ihnen sicher und bequem abholen. Den Termin für die Abholung können Sie online vereinbaren. Bei der Abholung erhalten Sie von unserem Dienstleister bzw. Wertkurier ein entsprechendes Sicherheitsmailbag (Safebag). Die von Ihnen vorverpackte Ware  (maximal DIN A4) sollten Sie selbst in das Safebag verbringen und anschließend mit dem selbstklebenden Sicherheitsverschluss versiegeln. Somit ist eine lückenlose Sicherheit bis zum Öffnen und Bewerten unter unseren Videokameras gewährleistet. Für die Abholung der versicherten Ware berechnen wir bis zu einem Ankaufspreis von 25.000,00 € eine Pauschale von € 35,00. Darüber hinaus beträgt die Pauschale € 79,00. Die Abholkosten werden mit dem vereinbarten Kaufpreis verrechnet.
Leider ist die Abholung von einer deutschen Insel nicht möglich.

3. Wir prüfen bzw. bewerten Ihre Ware und überweisen Ihnen direkt den Kaufbetrag.

Im Wareneingang überprüfen unsere Spezialisten im 4-Augenprinzip unter laufenden Kameras den Zustand und die Menge der eingereichten Ware und unterrichten Sie vom Ergebnis per E-Mail. Sollten sich Abweichungen vom vereinbarten Erhaltungs-/Qualitätsstandard 1. Wahl herausstellen, passen wir den Kaufpreis entsprechend an. In der Regel erheben wir einen Preisabschlag wie in der jeweiligen Produktbeschreibung ausgewiesen. Bei Altgold legen wir den Kaufpreis nach Maßgabe des tatsächlich ermittelten Edelmetallgehalts verbindlich fest. Sollten Sie mit dem festgesetzten Kaufpreis nicht einverstanden sein, teilen Sie uns dies bitte innerhalb von 3 Arbeitstagen nach Zugang der Abrechnung mit.





Für alle Versandarten gilt: Verpacken Sie Ihre Ware immer blickdicht und sicher gegen Verkratzen und sonstige Beschädigungen. Innerhalb des Pakets sollte die Ware keinen Spielraum für Bewegung haben.
Ist Abholung vereinbart, erhalten Sie von unserem Dienstleister bzw. Wertkurier ein entsprechendes Sicherheitsmailbag (Safebag) mit den Maßen 43x33 cm. Bedenken Sie bitte, dass die Verpackung Ihrer Ware nicht größer als maximal DIN A4 groß ist, damit sie in den Safebag passt. Die von Ihnen vorverpackte Ware sollten Sie selbst in das Safebag verbringen und anschließend mit dem selbstklebenden Sicherheitsverschluss versiegeln.
Die Warenübergabe wird vom Wertkurier dokumentiert. Nun wird die versicherte Sendung umgehend an uns überstellt.



Was unterscheidet die 1. Wahl von der 2. Wahl bei Barren und Münzen?

1. Wahl
Ihre Ware befindet sich in der unversehrten Originalverpackung, ist frei von Kratzern, Dellen, Randschäden oder Farbflecken, sodass der Artikel unmittelbar wieder in Umlauf gebracht werden kann.
2. Wahl
Die eingereichte Ware befindet sich nicht mehr in der Originalverpackung oder aber die Verpackung ist beschädigt. Die Münzen/Barren sind verkratzt, haben Randschäden oder weisen Dellen/Flecken auf. In diesem Fall erheben wir einen entsprechenden Preisabschlag, den Sie der jeweiligen Produktbeschreibung entnehmen können.
Untergewichtige Ware
Sollte sich beim Wiegen der eingereichten Ware ein Untergewicht herausstellen, so erhalten Sie den anteiligen Wert gutgeschrieben. Zahlen wir beispielsweise für einen 100g Barren 3.500,00 € und wiegt der von Ihnen eingereichte Barren nur 99g, so erhalten Sie den anteiligen Wert von 3.465,00 € ausgezahlt.



Einreichung von Altgold

Bitte beachten Sie: Altgold wird im Zuge der Wertermittlung zumeist irreparabel zerstört oder eingeschmolzen. Bestandteile wie Steine, Perlen, Uhrwerke etc. sind ohne Vergütung mitverkauft und können nicht abgesondert und wieder herausgegeben werden.

Schmuck

Je besser Sie Ihre Ware kennen, umso zuverlässiger können Sie schon vorab einschätzen, welchen Wert sie darstellt. Natürlich müssen Sie nicht gleich zum Gold-Spezialisten werden, denn auf unsere Expertise können Sie sich hundertprozentig verlassen.
Goldschmuck trägt in der Regel einen Stempel, der die Echtheit und den Goldgehalt ausweist. So steht zum Beispiel der Stempel 585 für einen Goldgehalt von 58,5 Prozent. Der Rest besteht aus Beimengungen anderer Legierungsmetalle. Wählen Sie bei dem entsprechenden Metall die Feinheit und das Gewicht des Edelmetalls in Gramm und Sie erhalten bereits einen recht genauen Wert. Falls Ihnen die Feinheit nicht bekannt ist, so geben Sie lediglich das Gewicht an und wählen beim Feingehalt den Wert „keine Angabe“. Sie erhalten dann einen vorläufigen Schätzwert als noch unverbindlichen Kaufpreis Ihrer Einlieferung.
Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass die Ware zum Zwecke der Wertermittlung irreparabel zerstört oder beschädigt und gegebenenfalls eingeschmolzen wird. Bestandteile wie Steine, Perlen, Uhrwerke oder auch Modeschmuck können nach der Wertermittlung nicht mehr an Sie ausgehändigt werden.

Dentalgold

Leider lässt sich bei Dentalgold aufgrund der unterschiedlichsten Legierungen vorab nur sehr schwer ein zuverlässiger Wert feststellen. Bei der vorläufigen Preisermittlung gehen wir von einer Standardlegierung aus. Sie müssen uns lediglich das Gewicht Ihrer Einsendung mitteilen. Unsere Spezialisten analysieren den tatsächlichen Warenwert und rechnen diesen ab. Achten Sie bitte darauf, dass Dentalgold immer separat in einem geschlossenen Behälter oder Beutel verpackt wird.

Dentalgold besteht in der Regel aus einer hochwertigen Legierung mit den Bestandteilen

  • 50% bis 90% Gold
  • 0% bis 30% Silber
  • 0% bis 18% Palladium
  • 0% bis 10% Platin
  • Rest Beimengungen wertloser Legierungsmetalle

Einreichung von Medaillen

Die meisten Medaillen tragen einen Feingehaltsstempel, der die Echtheit und den Edelmetallgehalt ausweist. So steht zum Beispiel der Stempel 585 für einen Edelmetallgehalt von 58,5 Prozent. Der Rest besteht aus Beimengungen anderer Legierungsmetalle. Wählen Sie bei dem entsprechenden Metall die Feinheit und das Gewicht in Gramm und Sie erhalten einen ersten Richtwert. Sollte sich kein Stempel mit dem entsprechenden Feingehalt auf der Medaille befinden, so geben Sie lediglich das Gewicht an und wählen beim Feingehalt den Wert „keine Angabe“. Sie erhalten dann einen vorläufigen Schätzwert als noch unverbindlichen Kaufpreis Ihrer Einlieferung. Die genaue Analyse unserer Spezialisten wird den tatsächlichen Feingehalt exakt bestimmen, den wir Ihnen entsprechend vergüten.